ÜBER

In den Kompositionen des Gitarristen und Singer/Songwriters Felix Käppner vermischen sich starke Melodien und Rhythmen mit technischem Geschick und diversen Stilistiken: So finden sich von Blues über Jazz bis Bluegrass Einflüsse verschiedenster Genres in seiner Musik.

Felix Käppner

„Der Gewinner des Fender Paramount Singer/Songwriter Contests versteht sich hervorragend auf melodisches Fingerpicking. Das demonstriert er auch auf seinem Debüt A Journey Begins, mal bluesiger, mal amerikanisch folkig, immer voller Groove. Die spärliche Instrumentierung aus meist Gesang und Gitarre legt großes Augenmerk auf die Kompositionen. Und die überzeugen durchaus. Felix legt viel Gefühl in seine Stimme und sein Spiel und erzählt seine Geschichten mit großer Leidenschaft. An der Gitarre macht dem jungen Bayern so schnell niemand was vor, die oft rhythmisch verzwickten Pickings trägt er gerne in halsbrecherischen Geschwindigkeiten vor. Ein besonderes Album voller Ideen!“ (Guitar Magazin)

Unterstützung bei der Vorstellung eben jenes 2016 erschienenen Debütalbums und des aktuellen Werkes „November Road“ erfährt der Multiinstrumentalist vom Kontrabassisten Andreas Stöcker und der Cellistin Mirijam Korsowsky, die dem Trio das tonale Fundament und den nötigen Tiefgang verleihen, während sie die Musik um viele weitere Facetten bereichern.

.„Felix Käppner sorgte als dritter Teilnehmer mit extravagantem Gitarrenspiel und leicht rauchiger Stimme in seinen bluesigen Stücken wie „Green & Gold“ für Aufsehen. (…) Am Ende gab wohl das technisch sehr solide und gut in die Stücke integrierte Gitarrenspiel von Felix Käppner den Ausschlag gegenüber den anderen Kandidaten. (…) Nach Entgegennahme seines Preises (…) präsentierte der Erlanger schließlich aus einem auf der Bühne stehenden Sessel heraus noch eine Zugabe, die er zuvor am Abend noch nicht gespielt hatte.“

(Torsten Reitz für Backstage PRO über das Finale des deutschlandweiten Fender Paramount Singer/Songwriter Contests 2016)

.